Ein internationaler Place to Be

Die Hochschule sollte als internationaler, interkultureller und diverser Ort frei von jedweder Art der Diskriminierung sein – daran gilt es täglich zu arbeiten. Um Kommunikationsschwellen abzubauen, fordern wir, dass alle Deutschkurse – genau wie alle sonstigen Sprach- und Schreibkurse – für internationale Studierende kostenlos sind.

Außerdem möchten wir die Qualität der Kommunikation für Internationals verbessern. Neben der standardisierten englischen Übersetzung von Mails sollten auch die Prüfungsordnungen und Modulkataloge (mindestens) der englischsprachigen Studiengänge auf Englisch verfügbar sein. Schon seit Jahren sorgen wir im AStA für englische Zusammenfassungen des Prüfungsrechtes und konnten zuletzt eine englische Übersetzung der Übergreifenden Prüfungsordnung auf der Website des AStA veröffentlichen. Wir möchten uns dafür einsetzen, dass solche Dinge zum Standard an der RWTH werden.

Freiheit der Lehre – nur für Professor*innen?

Freiheit der Lehre – nur für Professor*innen?

David Seibert15. Juni 20212 min read

Wir haben in den vergangenen 3 Semestern erreicht, dass die Freiversuchsregelung alle Versuche abdeckt und ihr somit ohne Nachteile an…